Zum Stück:
Jahre nach ihrer Scheidung treffen sich George und Allie zufällig in einem Restaurant. Sofort fliegen wieder „die Fetzen“, doch gleichzeitig knistert es, genauso wie früher. Es folgen Szenen zwischen Streit und Versöhnung, zwischen BH und Hosenschlitz und die Erkenntnis:„ Wir können ohne einander ebenso wenig auskommen wie miteinander.“ George und Allie führen ihren Kampf der Geschlechter mit gnadenlosem Humor. Sie wollen sich die Liebe mit beißendem Witz vom Leibe halten um nur ja keinen Doppelfehler zu begehen!

Autor:
Der Australier Barry Creyton ist ein Meister des geschliffenen Wortwitzes, der an den Charme und Esprit berühmter Hollywoodkomödien erinnert. Kein Wunder, arbeitet er doch auch als Autor New Yorker TV Sitcoms. Mit dem Stück „Doppelfehler“gelang ihm eine tiefgründige Komödie, ein „Feuerwerk der Lust“!

Auf der Bühne:
Veronika Kaiser und Manfred Pichler wirkten in zahlreichen Produktionen der Seebühne Seeham mit (Drachendurst, Barometermacher auf der Zauberinsel, Amadeus, usw.). Mit Doppelfehler begeben sie sich auf das Parkett der Komödie um
den Geschlechterkampf mit Feingefühl und Ironie auszutragen!

Regie:
Der Salzburger Regisseur Gerard Es setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit (Ferdinand Eberherr Preis für den „Geisterbräu“ 2007) mit der Seebühne Seeham dieses Jahr mit „Doppelfehler“ und der Sommerproduktion „Der Zauberer von S.“ fort!

Veronika Kaiser und Manfred Pichler in Amadeus (2006), Drachendurst (2002) und Der Sturm (2003) - Beide gehören zur "Stammgruppe" der
Seebühne Seeham... Mehr im Internetauftritt "Rückschau"

Amadeus 2006 Hirschkuh Drache Sturm