Rueckschauhz

 

F I L M W O C H E  2002

Eintritt:          Kinder bis 14 Jahre € 3,50, Erwachsene € 8,-

Karten:         Abendkassa ab 20.00 Uhr, kein Vorverkauf, freie Platzwahl

Beginn:        jeweils um 21.00 Uhr

Info:               06217/5525-15 

Sonntag, 18. August, 21.00 Uhr

Casablanca, Melodram 1943

1943, s/w, 102 Min.

Nach 50 Jahren strahlt dieser Film noch immer eine Faszination aus, die ihn längst zum Klassiker werden ließ. Das zeitlose Meisterwerk aus Hollywoods Unterhaltungsproduktion mit seiner intensiven, erregenden Atmosphäre stürzt die Zuschauer in ein regelrechtes Wechselbad der Emotionen. Kernsätze wie „Ich seh`dir in die Augen, Kleines“ oder „Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“ wurden längst zum geflügelten Wort. Ausgezeichnet mit 3 Oscars, in den Hauptrollen mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart.

 

Der König der Löwen, Zeichentrick

1994, 85 Min.

Dienstag, 20. August, 21.00 Uhr

Simba ist der wohlbehütete Sohn des Königs der Löwen, der ihn sorgfältig auf seine zukünftige Rolle als König des Dschungels vorbereitet. Simbas Leben verliefe harmonisch, wäre da nicht der Löwe Scar, der Simbas Vater tötet und die Macht an sich reißt. Vertrieben und alleine findet Simba in der Savanne in Pumbaa dem Wildschwein und Tiomon der Meerkatze neue Freunde, mit deren Hilfe er als junger Erwachsener die leidvolle Herrschaft von Scar stürzt und doch noch den Thron als König der Löwen einnehmen kann.

 

Laurel & Hardy, Komödie

„Wir sind vom schottischen Infanterieregiment“

1937, s/w, 78 Min.

Donnerstag, 22. August, 21.00 Uhr

Stan Laurel und Oliver Norvell Hardy waren und sind sicherlich das genialste wie erfolgreichste Komikerduo der Filmgeschichte. Gemeinsam drehten die beiden zwischen 1917 und 1951 etwa 110 Streifen, davon 24 Spielfilme. Der Erfolg von Laurel & Hardy beruhte auf einer menge kindlicher Unschuld und Naivität. Beide Züge verkörpern die Komiker in Vollendung.

 

Salzburger Festspiele

„Die Entführung aus dem Serail“

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Samstag, 24. August, 21.00 Uhr

Aufzeichnung aus dem Jahr 1997

Musikalische Leitung: Marc Minkowsky

Inszenierung: Francois Abou Salem

Mit dem Mozarteum Orchester Salzburg