Einen Jux will er sich machen
ZANGLER, Gewürzkrämer   Alexander Eberl 1
MARIE, dessen Nichte und Mündel   Michaela Schwab 2
WEINBERL, Handlungsdiener   Franz Hillerzeder 3
CHRISTOPHERL, Lehrjunge   Thomas Herbst  
KRAPS, Hausknecht   Rudi Waltran 4
FRAU GERTRUD, Wirtschafterin   Cornelia Macher  
MELCHIOR, ein vazierender Hausknecht   Lukas Korber  
AUGUST SONDERS   Christian Altendorfer 5
HUPFER, ein Schneidermeister   Wolfgang Neu  
MADAME KNORR, Modewarenhändlerin   Annegret Neuhofer  
FRAU VON FISCHER, Witwe   Christine Altendorfer  
FRÄULEIN VON BLUMENBLATT   Ulli Rizner  
BRUNNINGER, Kaufmann   Wolfgang Neu  
PHILIPPINE, Putzmacherin     Lisa Rizner  
LISETTE, Stubenmädchen    Sabrina Russinger  
EINE HAUSMEISTERIN   Maria Gappmaier 6
EIN LOHNKUTSCHER   Wolfgang Neu  
EIN WÄCHTER   Werner Dallinger 7
RAB, ein Gauner   Bruno Ziegler  
ERSTE KELLNERIN   Maria Gappmaier  

ZWEITE KELLNERIN

     
Eine musizierende  LANDSTREICHERIN Elvira   Bianca Huber  
ihr BEGLEITER Habakuk      
Die Nummern rechts entsprechen dem Foto unten aus "Faschingsproduktion 2013" >
Regie   Gerard Es
Musikbearbeitung   Bianca Huber, Gerard Es
Technik   Christian Greischberger, Rainer Niederreiter
Bühnenbild, Bühnenbau   Franz Angerer und Team
Kostüme   Christine und Irmgard Esterbauer, Katrin Wallner
Maske   Christina Schausberger
Öffentlichkeitsarbeit   Heinz Georg Tschapka, Hans Ziller
       
Fenster schließen
darsteller
hzhzhzhzhz
hz

Kartenreservierungen und Informationen
Frau Kerstin Berlinger
Mail schicken hz
hz +43 (0) 664 / 27 65 605 > Bitte nur
von Dienstag bis Sonntag von 15:00 – 19:00 Uhr

Fester schließen
"Einen Jux will er sich machen"
von Johann Nepomuk Nestroy DIE SOMMERPRODUKTION 2013

hzWir bitten um Versändnis für die längere Ladezeit. Sehr viele Informationen sind in unserer Chronik...

Premiere am Freitag,
28. Juni 2013
Benefizveranstaltung zu Gunsten der Schmetterlingskinder

Weitere Aufführungstermine jeweils Sonntag, Mittwoch und Freitag
bis einschließlich Montag, 22. Juli 2013


Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: Erwachsene € 15,00
Kinder bis 12 Jahre € 8,00

Reservierte Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Aufführungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden

Bei Regen Absage, keine Ausweichmöglichkeiten


hz Bilder von den Proben / Slideshow startet nicht automatisch >
 

 

 

Aus dem Inhalt        Fenster öffnen / schließen

Wer wollte nicht schon einmal ausbrechen aus dem alltäglichen Leben und ein fantastisches Abenteuer erleben? Einmal so richtig auf den Putz hauen oder gar etwas Verbotenes anstellen? Genauso geht es dem Weinberl, einer der Hauptfiguren in Nestroys Verwechslungskomödie. Der Handlungsdiener kommt plötzlich in eine Art midlife crisis und beschließt, sich einen „Jux“ zu machen.  Ein richtig verfluchter Kerl will er sein, ein „Teuxelsmensch.“  Anstatt den Kramerladen seines Herrn zu bewachen,  begibt er sich also mit seinem treuen Begleiter, dem Lehrling Christopherl,  in die Großstadt.  Dort laufen die beiden Flüchtigen beinahe ihrem Herrn, dem tyrannischen Gewürzkramer Zangler,  in die Arme und müssen sich augenblicklich verstecken. Dabei landen sie bei einer reizenden Dame. Eine Spirale von Verwechslungen nimmt ihren Anfang…
„Einen Jux will er sich machen“ ist neben dem dem „Talisman“ die meistgespielte Komödie Johann Nepomuk Nestroys (1801 – 1862). Das Stück  besticht durch brillanten Wortwitz und turbulenter Situationskomik sowie einer Fülle von plastisch und witzig gezeichneten Charakteren. Um mit den Worten von Melchior, Hausknecht im Hause Zanglers, zu sprechen: Des is´ klassisch!

Fotos der Slideshow unten: © Hans Keller 2013 - zum Starten bitte anklicken!

Foto "Premiere 2012 - Spendenübergabe" >

Kartenreservierungen, Info >

Alle Personen und ihre Darsteller>     

hz

"Einen Jux will er sich machen"
von Johann Nepomuk Nestroy DIE SOMMERPRODUKTION 2013

Diese Produktion schlug alle bisher dagewesenen Rekorde,
danke für Ihren Besuch!

Fenster schließen